Bonsai

Inspiration & versorgungstips

1

Was ist ein Bonsai?

Ein Bonsai wird gezüchtet und geformt als Bildträger von der Schönheit der Natur. Wörtlich übersetzt bedeutet Bonsai: Baum im Topf. Bonsai wird weitgehend im Fernen Osten gezüchtet und soll das Bild eines alten Baumes hervorrufen. Die Schale, in der er steht, gibt der gesamten Komposition ihr Gleichgewicht. Bonsai sind also immer alte Bäume.

2

Wie halte ich mein Bonsai gesund?

Bonsai kann aus vielen Arten geformt werden, alle nach Ihren eigenen spezifischen Wünschen und Bedürfnissen. Zögern Sie nicht weitere Informationen anzufordern und berücksichtigen Sie den allgemeinen Zweck dieser Beschreibung. Es gibt einen großen Unterschied zwischen subtropischen Arten, die in Europa als Indoor-Bonsai bezeichnet werden und einheimische Arten oder aus ähnlichen Klimazonen, sie werden als Outdoor-Bonsai charakterisiert. Indoor-Bonsai sind an konstante Temperaturen gewöhnt, während Outdoor Bonsai gerade die Jahreszeiten mit den Ruhe- und Wachstumsphasen benötigt.

3

Bewässern

Ihr Bonsai ist ein lebendiger Baum. Alle Bäume haben zum Überleben und Wachsen Feuchtigkeit nötig. Zu wenig Wasser lässt die Blätter austrocknen und wenn es lange anhält, trocknet auch der Saftstrom aus. Zu viel Wasser sorgt dafür, dass die Wurzeln in der Schale faulen und der Baum geschwächt wird. Geben Sie Ihrem Bonsai Wasser, wenn die Erde trocken beginnt zu werden und warten Sie mit dem nächsten Gießen, bis der Baum das Wasser aufgenommen hat (bei normalem Standplatz ist das etwa alle zwei Tage). Achten Sie immer darauf, dass der Wurzelballen sich gut vollsaugt, überschüssiges Wasser läuft durch den Boden des Topfes wieder ab.

4

Easy care systeem

Das Easy Care System besteht aus drei Teilen: einem Keramikübertopf, wasserdichten Behälter und Blumentopf, in dem das Bonsai wächst, mit einem abgesenkten Teil, wodurch der Baum das Wasser aus dem Reservoir aufnehmen kann. Das System ist sauber, wasserdicht und ermöglicht Ihnen, dass Sie Freude an Ihrem Bonsai haben, ohne viel gießen zu müssen. Geben Sie dem Bonsai durch die Erde so viel Wasser bis das Reservoir gefüllt ist und der Wasserzähler auf OPT steht. Danach werden die abgesenkten Wurzeln und die Erde das Wasser im Behälter aufnehmen. Füllen Sie den Tank erst wieder, wenn der Wasserzähler am unteren Rand steht und der Boden angetrocknet ist. Während des Urlaubs können Sie den gesamten Topf ein- bis zwei Mal vollständig mit Wasser füllen, um die Bewässerungszeit zu verlängern.

5

DÜngen

Jedes Bonsai braucht zum Erhalt seines Systems bestimmte Stoffe. Am besten ist es festen oder flüssigen Bonsai-Dünger zu verwenden. Fester Dünger muss in die Erde gedrückt werden und wird aufgelöst durch Bewässern. Flüssigdünger wird ins Gießwasser getan. Halten Sie sich an die Dosierung, wie sie auf der Verpackung angegeben ist. Sie können auch normalen Pflanzendünger benutzen, berücksichtigen Sie jedoch, dass die Dosierung auf 60 % angeglichen werden muss. Indoor-Bonsai wächst das ganze Jahr über und daher ist es erforderlich, das ganze Jahr über zu düngen. Outdoor-Bonsai braucht nur Nahrung während der Wachstumsperiode von März bis September. 

6

Standplatz

Indoor-Bonsai wird im Süden von China gezüchtet und ist an eine Jahrtemperatur zwischen 12 und 30 Grad Celsius gewöhnt. Deshalb ist es für Innenräume ideal. Wenn die Außentemperatur 12 Grad übersteigt, kann das Bonsai sehr gut draußen stehen. Outdoor-Bonsai kann das ganze Jahr über draußen stehen und auch Frost vertragen. Bei Temperaturen kälter als -5 Celsius ist es ratsam, das Bonsai aus der Sonne und Wind an einem geschützten Ort zu stellen. 

Bonsai braucht Licht, um gut zu wachsen. Stellen Sie daher Ihr Bonsai an einem hellen Ort, eventuell mit etwas direkter Sonneneinstrahlung. Vermeiden Sie jedoch, dass der Baum den ganzen Tag direkt in der Sonne steht.

7

Umtopfen

Durch die gute Zucht ist dieses Bonsai in perfekter Balance. Die Menge der Wurzeln und Blätter stehen hervorragend im Verhältnis zueinander und auch die Schale wurde mit Bedacht gewählt. Nach mehreren Jahren mit gesundem Wachstum haben die Wurzeln zu wenig Platz im Topf und das Bonsai sollte umgetopft werden. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, die Wurzeln zu beschneiden, sodass der Wurzelballen jung und vital bleibt. Das Frühjahr ist die beste Zeit zum Umtopfen. Nehmen Sie den Baum aus dem Topf und kämmen Sie vorsichtig die Wurzeln los. Dann können Sie 30 % der Wurzeln beschneiden. Schneiden Sie für eine gute Verjüngung die dickeren Wurzeln ab. Danach kann das Bonsai in seine Schale zurückgesetzt werden. Geben Sie etwas gut gelockerte Erde, eventuell mit etwas scharfem Sand gemischt auf den Boden des Topfes und stellen Sie den Baum darauf. Sie können dann die Schale mit der gleichen neuen Erdmischung füllen. 

8

Schädlinge und Krankheiten

Ein gesundes Bonsai hat wenig bis gar keine Probleme mit Schädlingen und Krankheiten. Es kann möglicherweise durch Läuse oder Spinnmilben befallen werden. Läuse können Sie durch klebrige Tropfen identifizieren und Spinnmilben verursachen auf dem Blatt eine leicht gesprenkelte, blasse Farbe. Stellen Sie sicher, dass Ihr Bonsai an einem gut belüfteten Ort steht. Dies verhindert eine Kontamination durch Pilze wie Mehltau. In jedem Gartencenter können Sie hierfür angemessene Mittel kaufen. 

9

Wie bleibt mein Bonsai schön? BESCHNEIDEN

Jeder Baum hat die natürliche Tendenz, an den Enden zu wachsen und die ältesten Blätter oder Nadeln von innen heraus abzustoßen. Für ein schön verzweigtes Bonsai müssen Sie diese Tendenz durchbrechen. Dazu müssen die Wachstumsenden abgeschnitten werden. Das Bonsai, das Sie erworben haben, hat die richtige Form und Größe und muss daher nur noch gepflegt werden. Alle Triebe, die außerhalb der Silhouette des Baumes erscheinen, können Sie abschneiden. Auch alle Triebe an den Zweigen, die nach unten oder nach oben wachsen, können entfernt werden. Damit halten Sie Ihr Bonsai gesund und gut im Modell.

10

Verdrahten

Junge Zweige wachsen von Natur aus nach oben und biegen sich erst im Laufe der Zeit. Die Zweige Ihres Bonsais sind nach unten gebogen, um den Eindruck eines alten Baumes wiederzugeben. Sie können ferner die Form Ihres Bonsais bestimmen, indem Sie es verdrahten. Wenn Sie die Zweige bei 45 Grad mit Draht mit der geeigneten Stärke umwickeln, können Sie sie in jede gewünschte Form biegen. Siehe Abbildungen oder besuchen Sie unsere Webseite. Nach einiger Zeit wird der Zweig sich verdicken und der Draht wird zu eng. Dies ist der richtige Zeitpunkt, den Draht zu entfernen.

Ihr Bonsai hat bereits eine reiche Geschichte und wurde mit größter Sorgfalt und Kunstfertigkeit  kultiviert und geformt.

Mit den oben genannten Informationen können Sie Ihr Bonsai ganz einfach schön und gesund erhalten.

Entdecken Sie Bonsai

Bonsai Produkte